Dachdämmung für ein Barockgebäude

Fürstlich gedämmt

Bei der Sanierung des Äußeren Schlosses von Schloss Stetten setzte die Zimmerei eine PU-Aufsparrendämmung mit aufkaschierter Unterdeckbahn ein. Die hohe Effizienz der Dämmelemente ermöglicht im Dachgeschoss eine hohe Wohnqualität bei schlankem Dachaufbau.

Das 1716 erbaute "Äußere Schloss" von Schloss Stetten soll künftig als Büro- und Wohngebäude genutzt werden. Deshalb stand 2017 eine Dacherneuerung an. Der Dachstuhl war noch in sehr gutem Zustand, bot mit seinen Dimensionen aber wenig Spielraum für eine Zwischenparrendämmung. Für eine Dämmung auf den Sparren sprach außerdem, dass sich das Dachgebälk im Laufe der Jahrhunderte verzogen hatte.

Ausführung ohne Probleme

Zu den Besonderheiten des Sanierungsprojekts gehört die Kombination eines Mansarddachs mit einem Walmdach. Bauphysikalisch war sie kein Problem, weil die Dachkonstruktion aus einem Guss ist.
Die luftdichte Ebene des Dachs ließ sich also problemlos mit der zum LINITHERM-System gehörenden L+D-Folie herstellen. Für den luftdichten Anschluss des Dachs an die Außenwand empfiehlt Linzmeier eine bewährte Lösung: Wo, wie in Stetten, keine Außendämmung angebracht wird, erfolgt die Abdichtung mit aus Dämmstoffresten hergestellten Dämmkeilen, Kompribändern und Kleberaupen.
Die Dämmung wird anschließend auf der Folie verlegt. Verschraubung und Konterlattung sorgen für den notwendigen Anpressdruck.

Polyurethandämmung mit Unterdeckbahn

Als Dämmstoff wählte die mit dem Projekt beauftragte Zimmerei LINITHERM PAL 2U. Hier sind die Dämmplatten an ihrer Oberseite mit einer robusten, überlappenden Unterdeckbahn mit Dichtband kaschiert. Deshalb erfüllen sie in Kombination mit einer LINITHERM-Nageldichtung die Funktion einer naht- und perforationsgesicherten Unterdeckung.

Stefan Kraft schätzt an diesem Dämmstoff außerdem, "dass sich die Platten mit ihrem geringen Gewicht und der passgenauen Nut- und Feder-Verbindung schnell verlegen lassen". Auch die Dämmeffizienz sprach in Stetten für das LINITHERM-System: Bei einer Wärmeleitstufe λD 0,022 (Bemessungswert λB 0,023) haben LINITHERM Dämmelemente eine hohe Dämmwirkung bei geringer Bauteilstärke.
Dies ermöglicht in der Sanierung schlanke, hocheffiziente Aufdachdämmungen, die das ursprüngliche Erscheinungsbild des Gebäudes nur geringfügig verändern und sie die alte Dachkonstruktion wenig belasten. Der Dämmelement-U-Wert von 0,16 W/m²K sorgt für einen effizienten Wärmeschutz – trotz der Vorgaben des Denkmalschutzes der die Dämmstärke auf 140 mm begrenzte.
Zur hohen Wohnqualität unter dem Dach trägt außerdem bei, dass die LINITHERM Produkte nach den "pure life" Kriterien zertifiziert und im Onlineportal "Bauverzeichnis Gesündere Gebäude" des Sentinel Haus Instituts gelistet sind. Sie schreiben besonders strenge Grenzwerte hinsichtlich ihrer Inhaltsstoffe und Emissionen vor.




Zurück



Unsere Firmenanschrift

Linzmeier Bauelemente GmbH
Werk Riedlingen

Industriestraße 21
88499 Riedlingen
T +49 7371 1806-0
F +49 7371 1806-96
Anfahrt

Linzmeier Bauelemente GmbH
Werk Königshofen

Schortentalstraße 24
07613 Heideland
T +49 36691 722-0
F +49 36691 722-20
Anfahrt

Wir benutzen Cookies um für Sie eine möglichst komfortable Bedienung und Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies von unserer Website zu empfangen. Diese Einstellungen können Sie jederzeit ändern. Weitere Informationen.