German

Fördermöglichkeiten energetischer Sanierungsmaßnahmen Steuerliche Förderung und KfW-Förderungen

Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket für den Klimaschutz geschnürt, das auch bei Gebäuden einen hohen CO2-Ausstoß teurer macht und CO2-Einsparungen durch Fördermaßnahmen belohnt.

Dämmung besonders sinnvoll

Unter den möglichen Maßnahmen zur energetischen Sanierung ist eine Dämmung des Daches bzw. der Gebäudehülle besonders sinnvoll, weil sie langfristig die baulichen Voraussetzungen für einen niedrigen Energieverbrauch und damit auch für einen niedrigen CO2-Ausstoß schafft. Die nachträgliche Dämmung ist hinsichtlich der CO2-Bilanz, aber auch langfristig finanziell eine lohnende Investition. Dies umso mehr, wenn wie in den nächsten Jahren ein deutlicher Anstieg der Heizkosten zu erwarten ist. Zu den aktuellen Förderbedingungen: www.foerderdata.de.

Passende Lösungen mit einem U-Wert von 0,14 W/(m²K)
Hausbesitzer können bereits mit einer schlanken LINITHERM-Dämmschicht die Förderkriterien des Klimaschutzprogramms 2030 einhalten. Bei den Aufsparrendämmungen LINITHERM PAL N+F oder LINITHERM PAL 2U erreichen schon 160 mm schlanke Dämmelemente einen U-Wert von 0,14 W/(m²K). Ein weiterer Vorteil: Die verwendeten PU-Dämmstoffe erfüllen die hohen Anforderungen an ein wohngesundes Bauteil im Sinne des Sentinel Haus Instituts.

Weitere Informationen zu den Produkten:
LINITHEM PAL N+F
LINITHEM PAL 2U

Profitieren Sie mit Linzmeier und kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Themenbroschüre "Förderprogramme für die energetische Sanierung"
Die IVPU Themenbroschüre "Förderprogramme für die energetische Sanierung" informiert über Steuerbonus und KfW-Fördersätze, technische Mindestanforderungen an die Wärmedämmung und stellt beispielhaft PU-Sanierungslösungen vor, die förderfähig sind. Die Broschüre können Sie hier kostenlos herunterladen.

Rechenbeispiel
Wir zeigen Ihnen am konkreten Objekt, wie Sie mit besserer Dämmung finanziell günstiger dastehen und noch mehr für die Umwelt tun. Wer dämmt muss die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) beachten. Die gesetzliche Regelung schreibt für jedes Bauteil vor, welcher Sanierungsstandard verbindlich ist. Vor allem muss der Wärmeschutz überprüft werden. Wer ein Dach neu eindeckt muss dämmen. Für das Steildach schreibt die EnEV einen Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) von 0,24 W/(m²K), für das Flachdach einen U-Wert von 0,20 W/(m²K) vor. Um diese Werte zu erreichen, ist in der Regel der Einbau einer Dämmung erforderlich. Bei der Neueindeckung empfiehlt sich die Dämmung auf den Sparren. Damit erzielen Sie die beste Dämmwirkung, da sie das Dach vollflächig und lückenlos einhüllt.

Diese Wirtschaftlichkeitsberechnung vergleicht

  • Mineralfaserdämmung und LINITHERM Dämmung nach den Vorschriften der EnEV und
  • eine förderwürdige LINITHERM Dämmung nach den KfW-Vorgaben.

Das Einfamilienhaus ist Baujahr 1945. Das Dach (Dachfläche 244,95 Quadratmeter, Dämmfläche 182,32 Quadratmeter) wurde mit einer Aufsparrendämmung LINITHERM PAL Polymer 160 mm gedämmt. Der Bauherr entschied sich also für die bessere Dämmung, die für ihn günstiger ist. Die Montagezeit mit Erstellen und Demontieren des Gerüsts betrug nur 8 Tage, da LINITHERM schnell und problemlos zu verlegen geht.

Was es bedeutet, besser zu dämmen?
Wer Fördergelder oder Zuschüsse erhalten will, muss bei der Sanierung von Flachdach bzw. Steildach den besseren U-Wert von 0,14 W/(m²K) erreichen. Für diesen hohen Wärmedämmwert ist eine entsprechende Dämmdicke notwendig, die je nach Dämmstoff unterschiedlich ausfällt. Mit Mineralfaser brauchen Sie zum Beispiel etwa die doppelte Dämmstärke als mit LINITHERM. Da LINITHERM auch viel leichter ist, müssen Sparren in der Regel nicht aufgedoppelt werden. Damit haben Sie auch weniger Sanierungskosten. Mit LINITHERM sind Sie also auf der sicheren Seite. Wie das konkret aussieht, stellen wir Ihnen am Beispiel dieses Einfamilienhauses vor.

Vor der Sanierung.
LINITHERM L+D Folie für die luft- und winddichte Dämmung. Zum Produkt
LINITHERM Aufsparrendämmung hüllt das gesamte Dach dicht und wärmebrückenfrei ein.
Nach der Sanierung.




Wir benutzen Cookies um für Sie eine möglichst komfortable Bedienung und Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies von unserer Website zu empfangen. Diese Einstellungen können Sie jederzeit ändern. Weitere Informationen.